Home
Fleisch-Infos

Home
Rinderzucht

Zertifikate
Qualität + Prüfungen

optimale Wagyu
Aufzucht

Fleischreife
original dry aged

50% Rabatt ? Einkauf-
Ratgeber !!

Wagyu
zubereiten

unser Fleisch-
Verkauf


Die Richtlinien zur Bio-Rindermast
sind uns nicht gut genug!

Vorweg. Wir waren auch in der Provinz Kobe in Japan und haben uns die Zucht von Wagyurindern vor Ort angesehen. Nach europäischen Maßstäben grenzt dies an Tierquälerei. Die Produktion von dem sagenumwobenen, "echten" Koberindfleisch hat uns sehr an französische Gänsestopfleber erinnert. Dafür bekommt man eine Top-Marmorierung. Kein Wunder, dass die Japaner keine EU-Zulassung für Ihr "Kobefleisch" haben. Ergebnis: Nichts für uns!

Wir haben uns entschieden: Wir gehen bei der Aufzucht unserer Wagyurinder unseren eigenen Weg, denn auch die EU-Richtlinien zur Bio-Rindermast waren uns nicht gut genug.

So werden die Tiere bei uns in der Regel gehalten.

Die Haltung unserer Wagyurinder auf Weiden und im Stall auf Stroh sorgt für Bewegung, Vitalität und optimale Entwicklung der Tiere. Unser Futter  Wiesengras, Weizen, Mais, Mineralien, Vitamine und unser besondere Zugabe: Massagebürsten und Musikbeschallung im Stall. Der Rest ist unser "Betriebsgeheimnis".

Ein "Durchlauf" in Kürze

  • Die Mutterkuh sondern wir, wie in der Natur, einige Tage vor der Geburt von der Herde ab. Sie bekommt dort ohne fremde Hilfe ihr Kälbchen, hat viel Zeit zum Beziehungsaufbau und lässt ihr neugeborenes Kalb am eigenen Euter saugen.
  • Etwa acht Monate sind die beiden nun unzertrennlich gemeinsam bei uns auf der saftigen Weide und im, mit frischem Stroh eingestreuten, Stall.
  • Jetzt wird es Zeit sich zu trennen. Denn "Mama" bekommt ihr nächstes Kälbchen.
  • In der Teenagergruppe (natürlich nach Geschlecht getrennt ;-) verbringt das junge Wagyurind die schönste Zeit des Lebens nun großteils auf der saftigen Weide.
  • Danach werden die "Mädchen" befruchtet (geht leider noch nicht in jedem Fall ohne Embryonentransfer bzw. künstliche Besamung) und die "Jungs" werden gekört, das heißt für die Zucht ausgewählt, oder gehen in die Mast.
  • Nach etwa 30 Monaten schließt sich der Kreis.

Wir könnten dazu noch sehr viel mehr schreiben. Aber das würde hier den Rahmen sprengen. Nachhaltig, artgerecht und soweit wie möglich, natürlich. Nicht mehr und nicht weniger. Das praktizieren wir täglich.

Unser Fleisch (100% WAGYU Fullblood) können Sie << hier >> kaufen

 


 NEWS
 / aktuelle Nachrichten
vom Hof
<< bitte hier klicken >>

 

Haben Sie Fragen?
Wir antworten gern und schnell.
Bitte hier klicken.

 
. . . .


Holstein Wagyu®™ ●  Wattenbeker Weg 2 ● D-24625 Negenharrie in Holstein/Germany  (Nähe Hamburg) ● Datenschutzerklärung Impressum Links